Maybelline Trendsquad

Apr 20, 2017 | Beauty

Viele Fragen mich immer nach meiner Tätigkeit als Make up Artist, ob ich dieser noch nachgehe und ob ich noch buchbar bin. Ja ich arbeite noch als Make up Artist, neben meiner Tätigkeit als Bloggerin und Unternehmerin. Make up das ist eine Leidenschaft von mir, die mich ungemein erfüllt.

Ich hatte mich die letzten Jahre auf Bräute und Babybauchshootings spezialisiert, manchmal aber auch Verlobungen. Nur Abschlussbälle mache ich keine mehr.
Ein Make up Artist arbeitet mit den verschiedensten Marken zusammen, baut sich über die Jahre sein Kit auf und weiß auf seine Kunden einzugehen. Im Jahr 2016 bekam ich von Maybelline New York die Anfrage, ob ich Teil der Maybelline Trendsquad sein möchte. Es würden insgesamt drei weitere Artists mit mir arbeiten und für das Projekt um die Welt reisen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich für meine Bräute immer einen Look kreiere, der auf sie abgestimmt ist. Ich liebe es kreativ zu sein, mich auszuprobieren und manchmal Looks zu entwerfen, die anders sind, auch wenn die Instagramwelt doch eher das glamouröse, glowy L.A. Girl Make up liebt.

Wir hatten die Aufgabe für Maybelline New York Trends zu entwickeln und jeweils sechs Looks zu entwickeln. Ich hatte mir die Themen Ballerina und Gigi ausgesucht.

Durch die Welt zu reisen und an den verschiedensten Fashion Weeks dieser Welt zu arbeiten, hat mich als Make up Artist weiter gebracht. Ich habe meine Themen interpretiert, die Looks kreiert, entwickelt, geschminkt und geshootet.

Zur Seite standen mir ganz tolle Make up Artists der Branche (Stefan von Piechowski, Katja Stawarz, Mikel Schmidt), die mir am Tag der Maybelline Xhibition unter die Arme gegriffen haben. Ich konnte mich nicht aufteilen und war happy, dass meine Looks auch von anderen meines Teams geschminkt wurden.

Am Tag der Maybelline Xhibition war die Aufregung groß. Ich habe ehrlicherweise in drei Tagen insgesamt nur 8 Stunden geschlafen. War es das wert? Ja.

Ich werde dieses Gefühl nach der Show nie vergessen, als ich Marvyn, Tali und Regina in die Augen geschaut haben. Jeder von uns hat unglaubliche sechs Looks entwickelt, auf die wir alle stolz waren und immer noch sind. Jetzt ist ein weiterer Punkt meiner Bucket List erledigt. Ich wollte immer auf den Fashion Weeks der Welt schminken, sei es in New York, Shanghai oder Berlin. Ich bedanke mich bei Maybelline New York, die das Vertrauen in mich hatten und mir die komplette kreative Freiheit gegeben hatten. Diese aufregende Zeit in meinem Leben werde ich nie vergessen.

Alle Looks, die ihr hier seht, habe ich auf dieser Reise entwickelt und kreiert. Ich wurde von den verschiedensten Dingen inspiriert. Sei es von dem Sonnenuntergang auf den Bahamas, als von den futuristischen Gebäuden in Tokio.

Es kam im Fernsehen, meinen Videos oder auf Instagram so rüber, dass ich nur Lamiyas Look entwickelt und geschminkt hatte. Endlich kann ich euch meine komplette Arbeit zeigen. 

Träume werden wahr..

Als ich mir damals auf meiner Bucket List aufgeschrieben hatte, dass ich unbedingt auf den Fashion Weeks dieser Welt arbeiten möchte und Looks kreieren möchte für große Kosmetikmarken, war mir nicht bewusst, wie schnell ich diesen Punkt abhaken würde.

Ich habe immer an mich geglaubt und wusste, dass ich mir diesen Wunsch erfüllen kann. Als ich den Auftrag angenommen hatte, war Mikael 2.5 Monate alt. Ohne die Hilfe meiner lieben Mama und meiner Familie hätte ich mir diesen Traum nicht so schnell erfüllen können. Danke dafür!

Alle Bilder wurden von der wunderbaren Fotografin Daniela Glunz fotografiert.

Pin It on Pinterest

Shares