4 Dinge, die ich gelernt habe

Apr 19, 2017 | Lifestyle

Wenn wir an Erfolg denken, dann denken wir an die großen Errungenschaften in unserem Leben. Die Meilensteine unseres Lebens, die unübersehbar für uns und für unsere Mitmenschen sind. Der Mensch vergleicht und misst Dinge im Leben, anhand derer sichtbare und schnelle Erfolge zu sehen sind. Tatsächlich hat mir aber mein Leben gezeigt, dass die wesentlichen und wirklichen Dinge, die man zu langfristigem Erfolg braucht, die Dinge sind, die man jeden Tag im Alltag still und heimlich umsetzt. Ohne Knalltüten, tadaa und großer Showbühne.

Der sichtbare Erfolg zeigt nur, wie weit wir es geschafft haben. Der wahre und langfristige Weg und das ist der mühsame, über den niemand spricht, liegt darin, jeden Tag sich seiner Ziele bewusst zu sein, Prioritäten zu schaffen, Routinen nachzugehen und das beste aus jeder Situation zu machen. Ich werde keinen Weg aufzeigen, der zum Erfolg führt, der für alle Menschen funktioniert. Nein, dafür sind wir alle zu unterschiedlich.

4 Dinge, die ich gelernt habe

Ich möchte euch aber einen Einblick geben, wie ich es schaffe, jeden Tag meinen Träumen meiner Bucket List ein Stückchen näher zu kommen.

Routinen sind wichtig

Routinen helfen uns im Alltag, geben uns eine Struktur, ein Raster, an dem wir uns im Alltag entlanghangeln können. Egal ob die Mama morgens um 5 Uhr aufsteht, um das Frühstück für die Kinder vorzubereiten, oder ob man morgens immer vor der Arbeit ins Training geht, ein gutes Buch liest, meditiert, sich schminkt oder mit dem Hund Gassi geht. Routinen helfen uns einen guten Start in den Tag zu haben, um den restlichen Tag produktiv zu sein.

Hab eine Prioritätenliste

Vielleicht gehörst du zu den Personen, die sich alles merken können! Bravo, dafür bewundere ich dich! Für mich hingegen ist es unerlässlich eine To Do Liste zu haben und so meine Aufgaben für den Tag abzuarbeiten. Ich versuche mir realistische Ziele zu setzen und weiß, dass der Tag nur 24 h hat und ich auch Pausen einplanen muss.

Gönn dir eine Pause

Ich glaube daran, dass wenn man ein ausgeglichener Mensch ist, die beste Performance abliefern kann. In dieser heutigen Leistungsgesellschaft, in der alle nur noch im Hamsterrad ihre Marathons vollbringen, ist es wichtig, dir deine Pausen zu gönnen. Sei es eine Tasse Tee, ein Spaziergang, etwas Musik oder einfach mal mit einer Freundin ein Eis essen gehen. Befreie dich davon, immer zu denken, dass alles sofort erledigt werden muss, am besten noch gestern. Du bist ein Mensch, der Pausen braucht, um Kraft schöpfen zu können.

Reflektiere deinen Tag

Wer unser Buch das Slimani Prinzip gelesen hat, der weiß, dass wir jeden Tag reflektieren. Wir sprechen offen aus, was an diesem Tag besonders schön war und was leider nicht so gut gelaufen ist. Das Leben ist ein Prozess, wir lernen jeden Tag etwas neues hinzu und entwickeln uns weiter. Nur wer bereit ist, mal einzugestehen, dass etwas nicht so optimal gelaufen ist, der kann es das nächste Mal verbessern. Und ist es nicht schön, sich jeden Abend an glückliche Momente des Tages bewusst zu erfreuen?

Ehrliche Worte…

Denkt immer daran, es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Ihr könnt alles im Leben lernen mit etwas Geduld. Auch ich musste Routinen für mich finden, mich ausprobieren und lernen Prioritäten zu setzen. Das alles gehört zum Erwachsen werden dazu. Vielleicht seid ihr aber ein Mensch, der weder eine Routine braucht oder eine Liste. Es ist mein Weg mich zu fokussieren, zu finden und jeden Tag meinen Träumen etwas näher zu kommen.

Eure Dounia

Pin It on Pinterest

Shares